Lexikon

Hier werden einige technische Grundlagen erklärt.

Suche nach Begriffen

Lexikon

Begriff Definition
UVV

Die Unfallverhütungsvorschriften stellen die für jedes Unternehmen und jeden Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung verbindlichen Pflichten bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz dar.

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 711
Twin-Shock

Als Twin-Shock'er werden üblicherweise Motorräder mit 2 konventionellen Federbeinen am Heck bezeichnet.

In der Klassiktrial-Szene sind das meisten Geländemotorräder die nach 1965 gebaut wurden.

Autor - Gunter
Zugriffe - 672
SOHC

englisch: Single Overhead Camshaft

deutsch: eine obenliegende Nockenwelle

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 701
LED

Eine Leuchtdiode (kurz LED von englisch light-emitting diode, dt. ‚lichtemittierende Diode‘, auch Lumineszenz-Diode) ist ein lichtemittierendes Halbleiter-Bauelement, dessen elektrische Eigenschaften einer Diode entsprechen.

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 334
EFI

EFI (Electronic Fuel Injection) oder auf deutsch im Motorradbereich üblicherweise: Saugrohreinspritzung

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 309
DOHC

DOHC-Ventilsteuerung (alternativ: Double Overhead Camshaft kurz: dohc oder 2 × ohc) ist eine international gebräuchliche Bezeichnung eines Hubkolben-Viertaktmotors bei dem die Ventile von zwei oben liegenden Nockenwellen je Zylinderbank gesteuert werden.

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 756
CVT

Continuously Variable Transmission

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 560
CBS

Das CBS (Combined Brake System) ist ein kombiniertes Bremssystem für Motorräder.

Autor - Super User
ATV

kurz für All Terrain Vehicle deutsch: „Geländefahrzeug“

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 603
ABS

Das Antiblockiersystem (ABS) ist ein technisches System für mehr Fahrsicherheit und weniger Verschleiß an den Laufflächen der Reifen.

Autor - Wikipedia
Zugriffe - 741